Samstag, 19. März 2016

Basics: Spritzbeutel richtig füllen


Nachdem ich Euch hier gezeigt habe, wie ich mein Royal Icing mache, geht's heute gleich weiter mit den Basics fürs Kekseverzieren. Nachdem Ihr das Icing nach Rezept hergestellt und nach Belieben eingefärbt habt, müsst Ihr es ja irgendwie in den Spritzbeutel bekommen. Ich dachte anfangs auch, dass ich zu diesem Thema wirklich keine extra Anleitung brauche. Aber denkste, Puppe :D. Ein paar kleine Tricks und Kniffe machen die Sache erheblich einfacher.


So bekommt Ihr das Icing in den Spritzbeutel

Ich verwende sehr gerne den sogenannten Kuppler. Damit kann man die Tüllen flexibel wechseln und muss keinen neuen Beutel für jede neue Tülle füllen. Der Kuppler besteht aus zwei Teilen - eines kommt in den Spritzbeutel, das andere wird von außen aufgeschraubt.


Wenn Euer Spritzbeutel keine Öffnung hat, schneidet Ihr ihn an der Spitze, auf einer Höhe von etwa zwei Zentimetern, gerade ab. Wir brauchen ja eine Öffnung, aus der das Icing später herauskommen kann. Der größere Kuppler-Teil wandert mit der Spitze nach unten in den Beutel. Dann setzt Ihr die Tülle auf und schraubt das Ganze mit dem kleineren Kuppler-Teil von außen fest. 


Wenn Ihr keinen Kuppler besitzt: Den Spritzbeutel an der Spitze ebenfalls waagrecht abschneiden. Vorsicht: Nicht zu viel abschneiden, denn dann rutscht die Tülle heraus. Die Tülle dann mit der Spitze nach unten in den Beutel fallen lassen, sodass sie unten etwas herausschaut, aber trotzdem gut im Beutel sitzt. Wir wollen ja nicht, dass das ganze Icing an der Tülle vorbeiläuft.

Alles fertig? Dann dreht Ihr den Spritzbeutel vor dem Füllen leicht ein. So fließt vor allem flüssiges Icing nicht gleich wieder heraus.


Ein Trick, den ich sehr gerne mag, weil man dabei alle Hände frei hat: Den Beutel mit der Tülle nach unten in ein großes Glas stellen; den Spritzbeutel nach außen umstülpen.


Jetzt könnt Ihr den Guss ohne große Sauerei einfüllen. Den Beutel nicht zu voll machen, sodass er später noch gut in der Hand liegt.


Dann den Spritzbeutel aus dem Glas nehmen und das Royal Icing in Richtung Tülle streichen.


Zum Verschließen mache ich einen Knoten in den Spritzbeutel. Dazu eine Handbreit über der Füllung freilassen. So ist der Beutel nicht zu prall und besser zu handhaben.


Knoten rein ... und fertig! Jetzt könnt Ihr mit dem Verzieren Eurer Kekse loslegen.


Ich hoffe, mein kleines Basic-Tutorial hat Euch gefallen und geholfen :).
Möge der Spritzbeutel mit Euch sein ;)
Teresa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.